MTV Lauenstein


Trainerschein für Breitenfußball

14 Teilnehmer erhalten C-Lizenz und arbeiten mit neuen Methoden

Beber. Siegfried Motzner, der Vorsitzende des Lehrausschusses vom niedersächsischen Fußballverband im Kreis Hameln-Pyrmont und weitere Prüfer nahmen die Ausbildung der Fußballtrainer für die C-Lizenz in Beber-Rohrsen ab.

Bei der Prüfung mussten alle Teilnehmer eine Übungseinheit aus ihrer zuvor schriftlich ausgearbeiteten Trainingseinheit mit Kindern der Jugendspielgemeinschaft Dei-

ster-Süntel-United durchführen. Die DSU stellte hierzu eine F-Mannschaft und zwei E-Jugendmannschaften zur Verfügung, da auch der größte Anteil von acht Traineranwärtern in Zukunft für die DSU trainieren wird. Die 40 Kids waren von den künftigen Trainern begeistert, da sie unter den neuesten Trainingsmethoden trainiert wurden. Über einen Zeitraum von drei Monaten erlernten die frischgebackenen Trainer zweimal die Woche in Theorie und Praxis in der Sportanlage in Beber-Rohrsen, was es im Kinder- und Jugendfußball bedeutet, eine Mannschaft zu führen, Trainingslehre inklusive Methodik und Didaktik.

Das gesamte Gremium der JSG Deister-Süntel-United freute sich, dass zum ersten Mal diese Ausbildung am nördlichsten Zipfel des Landkreises Hameln-Pyrmont stattfand und hofft, dass es nicht zum letzten Mal war, da die Standorte der JSG, insbesondere die Sportanlage in Beber-Rohrsen mit ihrem Sportplatz, Sporthalle für die Praxis und der Begegnungsstätte für die Theorie ideal ausgestattet ist.

Die Lizenz erworben haben:
 Martin Rietsch (SV Linden 07), Pascal Lüdtke (TSV Hamelspringe),

Denise und Christin Kruppki (MTV Lauenstein),


Meike und Werner Schwekendiek (TSV Nettelrede) sowie Frank Siekmann, Uwe Heisig, Oliver Loch, Markus Köhne, Markus Ketterer, Sebastian Hoffmeister, Dirk Hoffmann, Jörg Elbracht (alle JSG Deister-Süntel-United). 

(Quelle DeWeZet vom 19.04.2012)